Bedingungsloses Grundeinkommen (BGE)

Add your thoughts here… (optional)

kritischerkommilitone

In einigen Kommentaren zu meinen Blog wird das BGE als Lösungsansatz für die beschriebenen Probleme vorgeschlagen. Auch, wenn ich diesem Thema nicht mit einem Blogeintrag gerecht werden kann, möchte ich hier versuchen einen groben Einstieg zu bieten. Bevor ich damit beginne, möchte ich noch darauf hinweisen, dass dieses Thema natürlich kein Bestandteil von unserem Studium ist. Das ist wirklich bedauerlich und auch peinlich. AbsolventInnen des Studiengangs „Arbeitsmarktmanagement“ haben nicht mal etwas von dieser genialen Idee des BGE gehört! Wie kann da noch die Rede von „Studium“ sein? Offensichtliche Manipulation trifft es da schon besser.
Die Arbeitslosigkeit wird heutzutage als zentrales Problem gesehen. Regierungen messen sich maßgeblich daran, wie hoch die Arbeitslosenquoten sind. Aber ist die Arbeitslosigkeit auch wirklich ein Problem? Kann es nicht als Fortschritt und Errungenschaft der Menschheit betrachtet werden, dass heute nicht alle „arbeiten“ müssen?
Diese Fragen haben mich ca. vor einem Jahr zum Nachdenken gebracht. Auf den…

Ursprünglichen Post anzeigen 414 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s